Hikacup in Wohlensee

Hikacup in Wohlensee

bäm bäm bäm! Double Dani und Höbupower gewinnen die diesjährige Ausgabe des Hikacups. In den zwei Hexenkesseln von Hinterkappelen wurde tatsächlich gehext.

Spektakuläre Ballwechsel, laute Rufe, und perfide und taktische Timeouts. Tischtennis vom feinsten; von den Vorhandpeitschen des Jungen Caneeeels, über das athletische Spiel des oberländers Chrischell bis zu den zermürbernden Noppen des Routiniers Markus war alles vorhanden.

Der interessante Modus (dreier-Teams mit B, C, D Spieler) machte es, dass der, auf dem Papier, schwächere Spieler zu einem grossen Teil auch für den Sieg verantwortlich sein konnte. So kam es, dass sich „Munia“ gegen „Züri suscht nüt“ in einem packenden Final durchsetzte und den Siegercheck von 300 Franken einsacken konnte.

Die Durchmischung der Klubs und der Spielstärken waren ein grosses Plus für diesen familiären und dennoch bissigen Anlass.

Zwischen den Begegnungen wurden die Athleten am preisgünstigen Buffet durch den reizenden Damen Marion und Nathalie kuliranisch Verwöhnt.

Trotz ewigen Wartenzeiten (2 Stunden für eine Margarita) verbrachte anschliessend die fröhliche Truppe einen gemütlichen Abend im Tre Soli Tre.

Andréa, Rodsch und Didi freuen sich auf die nächstjährige Edition.

Detaillierter Bericht und Bilder auf die Webseite

wohlensee-cup.jimdofree.com

Weitere Beiträge zum Thema

Dein Ansprechpartner rund um das Thema Spielbetrieb
Kontakt Spielbetrieb