TTC Interlaken: Provozierte Zügelaktion nach fast 50 Jahren

TTC Interlaken: Provozierte Zügelaktion nach fast 50 Jahren

Text: Hans Urfer

Es liegt in der Natur der Sache, dass an Wochenenden auf dem Gelände des Gymnasiums Interlaken kein emsiges Treiben herrscht. Am ersten Samstagmorgen im August war dies etwas anders.

Nando Gosteli, Präsident des Tischtennisclubs Interlaken, war mit seinen beiden Vorstandskollegen Urs Ossola (Nachwuchsbetreuer) und Roger Hoegel (Vizepräsident) sowie Vereinsmitglied Marcel Pfister beschäftigt, Material aus der Gymnastikhalle im ersten Stock des Turnhallenkomplexes rauszuschaffen.

Dabei kam auch ein Hubstapler zum Einsatz, denn die Tischtennistische wurden gleich vom Lagerraum durch die Halle und via deren Notausgang auf den Stapler geladen, runter vor das abfahrbereite Transportfahrzeug gestellt und schliesslich eingeladen.

Nach kurzer Fahrt in das nahegelegene Ringgenberg wurden dort schliesslich sechs Spieltische auf der Ostseite der alten Turnhalle in einem Vorraum deponiert und restliches Material verstaut. Bereits seit dem 15. August wird also nun in Ringgenberg trainiert und Spiele der MTTV-Mannschaftsmeisterschaft ausgetragen.

Warum der Hallenwechsel sein muss

Doch wieso kehrt der TTC Interlaken jenem Trainingsort den Rücken, an welchem der Meisterschaftsspiele austrug, sondern auch Generationen von jungen Spielerinnen und Spielern ausbildete?

“Wir mussten eine Lösung suchen, denn gerade in der Zeit der laufenden zweiten Hälfte der Meisterschaft hätten wir sonst keinen Spielort gehabt”, sagt Gosteli. Im Raum Bödeli einen neuen Standort zu finden sei nicht eben leicht gewesen, räumt Gosteli ein, denn die Nachfrage nach Trainingsmöglichkeiten für Sportvereine sei grösser als das Angebot. Umso erfreulicher sei es, dass man mit vereinten Kräften nun eine neue Bleibe gefunden habe.

Neubau macht Wegzug nötig

Der unfreiwillige Wegzug des Tischtennisclubs aus Interlaken liegt darin begründet, dass der Kanton Bern am Standort des Turnhallenkomplexes eine Dreifach-Sporthalle plant und den Altbau im Frühling 2023 rückbauen will. Der Bezug des Neubaus wird für den Winter 2024/2025 in Aussicht gestellt.Der TTC Interlaken dürfte deshalb mehr als zwei Jahre in Ringgenberg seinen Spielbetrieb unterhalten. “Was nachher geschieht, ob wir wieder nach Interlaken zurückkehren oder nicht steht in den Sternen”, sagt Vereinspräsident Nando Gosteli.

Trainingszeiten:

Trainingszeiten für Erwachsene: Immer montags und freitags von 20 bis 22 Uhr. Nachwuchs immer freitags von 18 bis 20 Uhr. Trainingsort: Alte Turnhalle in Ringgenberg. –  Kontakt: Urs Ossola, Nachwuchsbetreuer, 078 635 41 39; .

Weitere Beiträge zum Thema

Hikacup in Wohlensee

Dein Ansprechpartner rund um das Thema Spielbetrieb
Kontakt Spielbetrieb